KINDERSPIEL pädagogisch therapeutische Praxis

INPP

INPP ist Vorreiter in der Erforschung der Wirkung neuromotorischer Unreife auf Lernen und Verhalten. Jedes Kind wird mit einem Set frühkindlicher Bewegungs- und Reaktionsmuster (primitive Reflexe) geboren, die im ersten Lebensjahr vom sich rasant entwickelnden Gehirn gehemmt und kontrolliert werden sollen.
Geschieht dies nicht ausreichend, so kann die weitere sensorische und motorische Entwicklung belastet sein: Visuelle Funktionen, die für das Lesen lernen benötigt werden, die Auge-Hand-Koordination, die den Schreiberwerb erleichtert, und die Wahrnehmungsfähigkeiten können beeinträchtigt sein.
Reste frühkindlicher Bewegungsmuster sind wichtige Hinweise auf eine Unreife der Funktionen des Zentralen Nervensystems und können zu Lernbarrieren werden.
Die INPP Methode wurde entwickelt, um versteckte Ursachen zu entdecken und ein arzneimittelfreies und nichtinvasives Verfahren zur Verfügung zu stellen, das Kindern bei der Bewältigung ihrer Probleme helfen kann und es ihnen ermöglicht, ihr Potential besser auszuschöpfen.
Die INPP Neuromotorische Einzelförderung bietet dem betroffenen Kind ein tägliches Programm mit Bewegungsübungen, die den natürlichen Bewegungsmustern im ersten Lebensjahr nachempfunden sind. Die Übungen verbessern das Gleichgewicht, die Haltung, die Koordination und die Kontrolle der Augenmotorik und unterstützen so die generelle Entwicklung des Kindes und den Erfolg in der Schule.

Für weitere Informationen folgen Sie bitte diesem Link.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: ­0 45 54 - 602 99 87